Schweizerische Gesellschaft für Geschichte (SGG)

Die SGG ist die Fachvereinigung der Historikerinnen und Historiker in der Schweiz. Sie wurde 1841 als Allgemeine geschichtforschende Gesellschaft der Schweiz (AGGS) gegründet.

Sie SGG setzt sich ein für die Förderung der Geschichtswissen­schaften und der historischen Bildung und sie vertritt die Interessen des Fachs gegenüber Dritten. Sie verfolgt diese Ziele mit der Heraus­gabe von Publikationen, mit thematischer Arbeit und Aktivitäten, mit Dienstleistungen zuhanden der Community und der Öffentlichkeit und mit der Organisation von Veranstaltungen, darunter alle drei Jahre die Schweizerischen Geschichtstage. Sie ist als Verein konstituiert und gehört als Fachgesellschaft der Schweizerischen Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften (SAGW) an. Die SGG ist eine Mitgliedsgesellschaft – treten Sie uns bei, profitieren Sie von unseren Angeboten und unterstützen Sie unser Engagement.

Journées suisses d'histoire sur infoclio.ch

Les quatrièmes Journées suisses d’histoire ont eu lieu du 9 au 11 juin 2016 à Lausanne. Sur le site de reporting d'infoclio.ch vous trouvez les contenus suivants: enregistrements des conférences principales, comptes rendus des panels, interviews vidéo avec des historiennes et des historiens, enregistrements des tables rondes. Le site est constamment complété de nouveaux contenus.

«Terrorjahre»: Zwischenbilanz in der SZG

Seit anfangs Jahr ist der palästinensische Terror in der Schweiz um 1970 Thema in den Medien. Kontrovers diskutiert wird vor allem die von Marcel Gyr und der NZZ lancierte These, Bundesrat Pierre Graber habe im September 1970 mit der PLO ein «Geheimabkommen» geschlossen. Die Forschungsgruppe der Diplomatischen Dokumente der Schweiz hat die Aktenbestände nun noch einmal überprüft, die Resultate sind im Sinne einer Zwischenbilanz in der aktuellen Ausgabe der Schweizerischen Zeitschrift für Geschichte, SZG Vol. 66, Nr. 1 (2016) veröffentlicht.

Protokoll der SGG-GV 2016

An der Generalversammlung der SGG vom 11. Juni wurde Zürich als Austragungsort der Geschichtstage 2019 festgelegt. Die Mitgliederbeiträge wurden so angepasst, dass künftig neben Studierenden und Doktorierenden auch Personen mit wenig Geld Anspruch auf den reduzierten Mitgliederbeitrag haben. Janick Marina Schaufelbuehl, Vizepräsidentin der SGG von 2010 bis 2016, wurde verabschiedet und verdankt. An ihrer Stelle in den Vorstand gewählt wurde Amalia Ribi Forclaz.

«NZZ Geschichte» für SGG-Mitglieder

Die SGG konnte die Kooperation mit «NZZ Geschichte» erneuern: Mitglieder der SGG beziehen das Abonnement ab sofort mit 25% Rabatt, d.h. für CHF 43.50 statt CHF 58.- im Jahr. Wer das Erstabonnement im Rahmen der Einführungsaktion als SGG-Mitglied bestellt hat, wird automatisch mit Rabatt weitergeführt; sollte die Rechnung für 2016 schon bezahlt worden sein, wird das Abo um eine Nummer verlängert.