18/01/2023

Mehrjahresprogramm 2025–2028 des SNF

Der SNF kündigt in seinem Mehrjahresprogramm 2025–2028 an, das doc.CH-Programm abzuschaffen. Zudem werden langfristige Editionsprojekte, die eine elementare Form der Grundlagenforschung darstellen, erneut nicht im Förderportfolio berücksichtigt. Die SGG protestiert gegen diese Entscheidungen.
Das doc.CH-Programm• ist das einzig verbliebene Förderinstrument des SNF, das talentierten jungen Nachwuchswissenschaftler:innen im Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften in der Schweiz die Möglichkeit gibt, ein selber entwickeltes Projekt im Rahmen eines Doktorats weitgehend unabhängig der hierarchischen Universitätsstrukturen umzusetzen;• ermöglicht freie Forschung und ist gerade in den Geistes- und Sozialwissenschaften ein hervorragender Katalysator für innovative und bahnbrechende Studien;• kommt dem weitverbreiteten Wunsch des universitären Mittelbaus entgegen, Hierarchien flacher zu gestalten und bereits früh selbstständig zu forschen.
Die SGG streicht in ihrem Schreiben die Widersprüchlichkeiten des Entscheids im Zusammenhang mit der Einschätzung des SNF und Schweizerische Wissenschaftsrat (SWR) bezüglich der strategischen Bedeutung des Förderinstruments hervor. Die SGG fordert nachdrücklich, das geplante Förderportfolio nochmals zu prüfen und dabei den Interessen der Geistes- und Sozialwissenschaften angemessen Rechnung zu tragen.

'