Archiv für Artikel und Mitteilungen

28.5.2024

ATIS Festival «Echi di storia festival»

Das von der Associazione Ticinese degli insegnanti di storia ATIS organisierte «Echi di storia festival» wird diesen Sommer unter dem Patronat der SGG stattfinden. Es handelt sich um eine wichtige Initiative, um einen Dialog zwischen der Geschichtswissenschaft, der Geschichtsvermittlung und der interessierten Öffentlichkeit im Tessin zu eröffnen. Weitere Informationen sowie das Programm finden Sie auf der Webseite echidistoria.ch.

27.5.2024

WBK-N beantragt zusätzliche Mittel für Forschungseinrichtungen

Die Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur des Nationalrates (WBK-N) hat zusätzliche 4.5 Millionen Franken für die Unterstützung von Forschungseinrichtungen von nationaler Bedeutung beantragt. Die SGG begrüsst diesen Antrag, fallen im Bereich der Geschichtswissenschaft doch bedeutende Institutionen wie das Schweizerische Sozialarchiv und das Gosteli-Archiv in diesen Bereich. Zudem hat das Archiv für Agrargeschichte (AfA) einen Antrag auf Förderung als Forschungseinrichtung von nationaler Bedeutung gestellt.

29.6.2023

Stellenausschreibung: wissenschaftliche Hilfskraft (25–40%)

Die Schweizerische Gesellschaft für Geschichte (SGG) ist die Fachvereinigung der Historiker:innen in der Schweiz. Die SGG setzt sich ein für die Förderung der Geschichtswissenschaften und der historischen Bildung. Sie vertritt die Interessen des Fachs gegenüber Dritten. Diese Ziele verfolgt sie mit der Herausgabe von Publikationen, mit thematischer Arbeit und Aktivitäten, mit Dienstleistungen zuhanden der Community und der Öffentlichkeit sowie mit der Organisation von Veranstaltungen, darunter alle drei Jahre die Schweizerischen Geschichtstage. Sie ist als Verein konstituiert und gehört als Fachgesellschaft der Schweizerischen Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften (SAGW) an. 

Zur Verstärkung des Generalsekretariats sucht die SGG eine

wissenschaftliche Hilfskraft (25–40%) 

ab dem 1. September 2023 (oder nach Vereinbarung) 

Ihre Aufgaben: 

  • Unterstützung der SZG-Redaktion (Führung Backoffice der Online-Plattform, Rezensionswesen, formales Korrektorat der Beiträge) 
  • Führung des Mitgliederverzeichnisses der SGG 
  • Administrative Unterstützung der Aktivitäten der SGG 

Ihr Profil: 

  • Sie studieren Geschichte (BA- oder MA-Niveau) 
  • Sie haben ein ausgesprochenes sprachliches Flair und sind darin geübt, wissenschaftliche Texte formal zu lektorieren. 
  • Sie sind mit den gängigen IT-Applikationen (Office365) vertraut und können sich rasch in neue Systeme einarbeiten 
  • Sie sind eine selbständige, initiative und kommunikative Persönlichkeit mit viel Elan und Sinn für komplexe administrative Aufgaben. 
  • Eine Landessprache ist Ihre Erstsprache und Sie verfügen über sehr gute Kenntnisse einer zweiten Landessprache; Kenntnisse einer dritten Landessprache und Englischkenntnisse sind von Vorteil. 

Wir bieten: 

  • Sinnstiftende Mitarbeit in einem jungen, dynamischen Team 
  • Fortschrittliche und flexible Arbeitsbedingungen 

Bewerbungsfrist: 30. Juli 2023. Arbeitsort: Bern. Bewerbungen sind nur in elektronischer Form (in einem PDF-Dokument) zu richten an:
Flavio Eichmann, Generalsekretär, flavio.eichmann@sgg-ssh.ch. Auskünfte: 031 381 38 21.

27.4.2020

«NZZ Geschichte» pour les membres SSH

Les membres de la SSH bénéficient de 25% de rabais sur l’abonnement à « NZZ Geschichte », soit au prix de CHF 73.50 au lieu de 98.- par an. Les personnes ayant omis de signaler leur affiliation au moment de l’inscription et qui souhaitent changer de statut sont priés d’envoyer un bref E-Mail à leserservice@nzz.ch (veuillez joindre une copie de votre carte de membre). Les nouveaux abonnements peuvent être souscrits ici.

28.8.2018

Keynotes Geschichtstage 2019

Mary O’ Sullivan, Beshara Doumani und Joel Kaye konnten als Keynote Speaker für die Fünften Schweizerischen Geschichtstage gewonnen werden! Wir freuen uns, sie in Zürich begrüssen zu dürfen.

5.2.2018

Zum Verschwinden von P 26-Akten

Im Bundesamt für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) sind Akten zur Schweizer Geheimarmee P 26 verschollen. SGG-Präsident Sacha Zala hat sich im Tages-Anzeiger dazu geäussert: «Es ist skandalös, dass solche Akten beim Bund einfach verschwinden».

Zum Artikel

10.3.2017

Migrationsgeschichte(n)

Am Donnerstag, 27. April 2017, 19.30 Uhr, organsiert die SGG im PROGR in Bern eine «Living Research-Library» zu aktueller Forschung zur Geschichte der Migration. Mit Kijan Espahangizi (ETHZ/UZH), Kristina Schulz (UNIBE), Damir Skenderovic (UNIFR) und Christa Wirth (UZH); Eröffnung: Balthasar Glättli, Nationalrat Grüne, Zürich.

Die «Living Research-Library» ist eine Veranstaltung der Schweizerischen Gesellschaft für Geschichte im Rahmen von «La Suisse existe – la Suisse n’existe pas», einer Reihe der Schweizerischen Akademie für Geistes- und Sozialwissenschaften.

Flyer / Programm

Damit wir die «Library» gut planen können, bitten wir um Anmeldung unter living-library@sgg-ssh.ch – vielen Dank!

 

1.7.2016

Journées suisses d'histoire sur infoclio.ch

Les Quatrièmes Journées suisses d’histoire ont eu lieu du 9 au 11 juin 2016 à Lausanne. Sur le site de reporting d'infoclio.ch vous trouvez les contenus suivants: enregistrements des conférences principales, comptes rendus des panels, interviews vidéo avec des historiennes et des historiens, enregistrements des tables rondes. Le site est constamment complété de nouveaux contenus.

20.5.2016

Quatrièmes Journées suisses d'histoire

Les Quatrièmes Journées suisses d’histoire se tiendront du 9 au 11 juin 2016 à l’Université de Lausanne. Elles sont organisées par les sections et instituts d’histoire de l’Université d’accueil, en collaboration avec la SSH. Elles portent sur le thème «Pouvoir(s)». Le programme se compose d'une centaine de Panels, de plus que 250 interventions, des tables rondes consacrées à des questions d'actualité en histoire, de présentations relevant des humanités digitales et d'expositions culturelles visant à présenter de nombreux documents d'archives. Pour les conférences plénières, nous aurons le plaisir d’entendre le Président du CICR Peter Maurer, la Professeure Joan W. Scott de l’Institute for Advanced Study de Princeton et le Professeur d’histoire du Moyen Âge à l’Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne Patrick Boucheron. En savoir plus.