Publizieren

Die SGG hat mehrere Publikationsplattformen, darunter die Schweizerische Zeitschrift für Geschichte und die Reihe Itinera. Sämtliche Publikationen der SGG erscheinen nach dem Gold-Open-Access-Prinzip.

Schweizerische Zeitschrift für Geschichte SZG

Die Schweizerische Zeitschrift für Geschichte (SZG) wird von der SGG herausgegeben und erscheint dreimal jährlich.  

Die SZG publiziert wissenschaftliche Artikel zur Geschichte in deutscher, französischer, italienischer und englischer Sprache. Jeder Beitrag wird durch ein englischsprachiges Abstract eingeleitet. Die Zeitschrift verfügt über einen ausgebauten Besprechungsteil und verschiedene Rubriken. Die Qualität der wissenschaftlichen Beiträge wird durch ein Peer Review-Verfahren gesichert. 

Die Zeitschrift erscheint parallel in gedruckter und digitaler Form. Die digitale Ausgabe ist auf e-periodica einsehbar. 

Publikations-Policy 

  • Die SZG erscheint als Gold-Open-Access-Publikation 
  • Autor:innen können kostenlos in der SZG publizieren. Es werden keine Publikationsgebühren (APC) erhoben. Beitragsvorschläge können über die Plattform www.szg-rsh.ch eingereicht werden (nur Rezensionen werden via rezensionen@sgg-ssh.ch eingereicht). Bitte beachten Sie die formalen Richtlinien. Ein Zotero Style-Sheet ist hier erhältlich.
  • Die redaktionelle Arbeit wird grossmehrheitlich ehrenamtlich geleistet 
  • Die Zeitschrift erscheint bei einem Schweizer Verlagshaus ohne Monopolstellung 

Die SGG erfüllt damit die wichtigsten Forderungen des scholar-led.network-Manifests.  

Redaktion:

Prof. Dr. Regula Argast, PH Bern
Dr. Marco Schnyder, Université de Fribourg 

Rezensionen in der SZG

In der SZG werden vornehmlich wissenschaftliche Qualifikationsarbeiten (Dissertationen, Habilitationen) zur Schweizer Geschichte bzw. von in der Schweiz tätigen Historiker:innen besprochen. Darüber hinaus werden Publikationen rezensiert, die auf ein grosses Interesse bei den Leser:innen stossen dürften.  

Grundsätzlich werden alle Rezensionen in der SZG durch die Redaktion vergeben. Vorschläge werden aber gerne entgegengenommen (rezensionen@sgg-ssh.ch). Unaufgefordert eingereichte Texte werden nicht akzeptiert. 

SZG/RSH/RSS 74, 2024, No. 1
SZG/RSH/RSS 74, 2024, No. 1
SZG/RSH/RSS 73, 2023, No. 3
SZG/RSH/RSS 73, 2023, No. 2
SZG/RSH/RSS 73, 2023, No. 1
SZG/RSH/RSS 72, 2022, No. 3
SZG/RSH/RSS 72, 2022, No. 2
SZG/RSH/RSS 72, 2022, No. 1
SZG/RSH/RSS 71, 2021, No. 3
SZG/RSH/RSS 71, 2021, No. 2
SZG/RSH/RSS 71, 2021, No. 1
SZG/RSH/RSS 70, 2020, No. 3
SZG/RSH/RSS 70, 2020, No. 2
SZG/RSH/RSS 70, 2020, No. 1
SZG/RSH/RSS 69, 2019, No. 3
SZG/RSH/RSS 69, 2019, No. 2
SZG/RSH/RSS 69, 2019, No. 1
SZG/RSH/RSS 68, 2018, No. 3
SZG/RSH/RSS 68, 2018, No. 2
SZG/RSH/RSS 68, 2018, No. 1
SZG/RSH/RSS 67, 2017, No. 3
SZG/RSH/RSS 67, 2017, No. 2
SZG/RSH/RSS 67, 2017, No. 1
SZG/RSH/RSS 66, 2016, No. 3
SZG/RSH/RSS 66, 2016, No. 2
SZG/RSH/RSS 66, 2016, No. 1
SZG/RSH/RSS 65, 2015, No. 3
SZG/RSH/RSS 65, 2015, No. 2
SZG/RSH/RSS 65, 2015, No. 1

Itinera

Die Reihe «Itinera. Beihefte zur Schweizerischen Zeitschrift für Geschichte» ist eine Publikationsplattform für Themenhefte. In dem Gefäss können etwa Tagungsbeiträge oder Artikelsammlungen zu einem Schwerpunkt der aktuellen Geschichtsforschung veröffentlicht werden. Das Angebot richtet sich an Historiker:innen, die an Universitäten, Fachhochschulen, Pädagogischen Hochschulen oder freiberuflich tätig sind. Insbesondere der wissenschaftliche Nachwuchs wird zum Publizieren in der Itinera ermutigt. Die Reihe wird mit Unterstützung der SAGW beim Verlag Schwabe in Basel als Gold-Open-Access-Publikation herausgegeben. 

Um die Herausgabe eines Themenheftes kann man sich bei der SGG bewerben. Dabei ist das Merkblatt zu beachten. Die Qualität der Itinera-Hefte wird durch ein Peer Review-Verfahren gesichert. Ein Zotero Style-Sheet ist hier erhältlich.

Redaktion:

Dr. Marc Aberle, Universität Genf
Dr. Sibylle Marti, Universität Bern 

Weitere Dokumente

Nr. 51
Nr. 50
Nr. 49
Nr. 48
Nr. 47
Nr. 46
Nr. 45
Nr. 44
Nr. 43
Nr. 42
Nr. 40
Nr. 39
Nr. 38
Nr. 37
Nr. 36
Nr. 35
Nr. 34
Nr. 33
Nr. 32
Nr. 31
Nr. 30
Nr. 29
Nr. 28
Nr. 27
Nr. 26
Nr. 25
Nr. 24
Nr. 23
Nr. 22
Nr. 21
Nr. 20
Nr. 19
Nr. 18
Nr. 17
Nr. 16
Nr. 15
Nr. 14
Nr. 13
Nr. 12
Nr. 11
Nr. 10
Nr. 9
Nr. 8
Nr. 7
Nr. 5
Nr. 4
Nr. 2
Nr. 1

Res Gestae

Res gestae ist eine Reihe der SGG. In ihr werden Arbeiten publiziert, die in einem Zusammenhang mit den Aktivitäten der SGG stehen. 

Bd. 1: Bericht zum Pilotprojekt zur Geschichte sexuellen Missbrauchs im Umfeld der römisch-katholischen Kirche in der Schweiz seit Mitte des 20. Jahrhundert