deutschfran<>ais

SZG ] [ Bulletin ] [ Itinera ] [ Editionen ]


Zur Förderung der gesellschaftlichen und wissenschaftlichen Kommunikation publiziert die SGG die Schweizerische Zeitschrift für Geschichte (SZG), die Reihe «Itinera» und als ihr Vereinsorgan das Bulletin. Zudem begleitet oder realisiert sie wissenschaftliche Editions- und Publikationsprojekte von gesamtschweizerischem Interesse.
Aufsichtsorgan über sämtliche Publikationen der SGG ist die Publikationskommission.

 


 
Adresse
Schweizerische Gesellschaft für Geschichte
Generalsekretariat
Villettemattstrasse 9
CH-3007 Bern
Tel. +41 (0)31 381 38 21
generalsekretariat@sgg-ssh.ch
 

Schweizerische Zeitschrift für Geschichte (SZG)
Die SZG wird von der SGG herausgegeben und erscheint seit 1951 als vierteljährliche Zeitschrift unter ihrem jetzigen Namen. Ihre Vorgänger waren die Zeitschrift für Schweizerische Geschichte (1921-1950) und der Anzeiger für schweizerische Geschichte (1873-1920).
Die SZG publiziert wissenschaftliche Artikel zur Schweizergeschichte und zur Allgemeinen Geschichte auf deutsch, französisch und italienisch. Jeder Beitrag wird in einer der anderen Landessprachen kurz zusammengefasst. Wissenschaftliche Rezensionen sind ein weiterer wichtiger Bestandteil jeder Nummer. Seit 1995 erscheinen in regelmässiger Folge thematische Nummern. Zudem bietet eine neue Rubrik Raum für wissenschaftliche Debatten zu Themen der Schweizergeschichte.
Seit 2009 ist die SZG mit einer einjährigen Sperrfrist auf dem Internet öffentlich zugänglich.
Die Mitglieder der SGG erhalten die SZG gratis zugestellt. Einzelexemplare können beim Schwabe-Verlag bezogen werden.

[ SZG-Index ]

Index aller Artikel der Schweizerischen Zeitschrift für Geschichte ab 1951
[ SZG-online ]

Alle Jahrgänge der Schweizerischen Zeitschrift für Geschichte
(mit Sperrfrist) und ihrer Vorgänger seit 1873 in digitaler Form


Richtlinien für Autorinnen und Autoren
[ PDF ]


Anleitung zur online-Registrierung von AutorInnen [ PDF ]
Anleitung zur online-Einreichung von Artikeln [ PDF ]

Anleitung zur online-Einreichung eines Gutachtens zu einem Artikel [ PDF ]

Eingänge von Büchern zur Besprechung [ PDF ]

 

Deutscher Redaktor:
Prof. Dr. Martin Lengwiler, Historisches Seminar der Universität Basel, Hirschgässlein 21,
CH - 4051 Basel [ email ]

Französische Redaktorin:
Prof. Dr. Irène Herrmann, Département d'Histoire générale, 5, rue Saint-Ours,
CH - 1211 Genève 4 [ email ]

SZG-Beirat
Die Publikation der SZG wird begleitet von einem wissenschaftlichen Beirat, der 2005 vom Gesellschaftsrat der SGG eingesetzt wurde und in welchem alle historischen Institute der Schweizer Universitäten vertreten sind.

Bestellungen von Einzelheften sind zu richten an:
Schwabe AG, Farnsburgerstr. 8, 4132 Muttenz
Tel. +41 (0)61 467 85 75, Fax +41 (0)61 467 85 76
[ email ]

Forschungsberichte online
Ab 2006 veröffentlicht die SZG folgende Forschungsberichte nur noch online:
Pius-Stiftung für Papsturkunden:
Bericht für das Jahr 2004-2006 [ PDF ]

 


[ nach oben ]


 

Bulletin
Jedes Mitglied der SGG erhält neben der Schweizerischen Zeitschrift für Geschichte (SZG) drei- bis viermal jährlich das Bulletin der SGG. Es informiert in umfassender Art und Weise über sämtliche in der Schweiz stattfindenden geschichtswissenschaftlichen Kolloquien und Tagungen und orientiert regelmässig über die Aktivitäten der Geschäftsführung und der Abteilungen der SGG. Seit 2009 erscheint das Bulletin nur noch einmal jährlich.

Über das Internet abrufbar sind folgende Nummern:
Nummer 69 (September 2000)
Nummer 70 (Dezember 2000)
Nummer 71 (April 2001)
Nummer 72 (August 2001)
Nummer 73 (Dezember 2001)
Nummer 74 (Mai 2002)
Nummer 75 (September 2002)
Nummer 76 (November 2002)
Nummer 77 (Mai 2003)
Nummer 78 (Oktober 2003)
Nummer 79 (April 2004)
Nummer 80 (September 2004)
Nummer 81 (April 2005)
Nummer 82 (September 2005)
Nummer 83 (April 2006)
Nummer 84 (Oktober 2006)
Nummer 85 (Mai 2007)
Nummer 86 (November 2007)
Nummer 87 (Mai 2008)
Nummer 88 (August 2008)
Nummer 89 (März 2009)
Nummer 90 (September 2009)
Nummer 91 (März 2011)
Nummer 92 (Mai 2012)
Nummer 93 (Januar 2013)


Das Bulletin kann beim Generalsekretariat der SGG bezogen werden.

 


[ nach oben ]


 

ITINERA
Beiheft zur Schweizerischen Zeitschrift für Geschichte (SZG)
Mit der Reihe «Itinera. Beihefte zur Schweizerischen Zeitschrift für Geschichte » verfügt die Schweizerische Gesellschaft für Geschichte (SGG) über eine Publikationsplattform für Themenhefte. Sie steht den Historikerinnen und Historikern in der Schweiz zur Verfügung z.B. für die Veröffentlichung von Tagungsbeiträgen oder von Artikelsammlungen zu einem Schwerpunkt der aktuellen Geschichtsforschung. Das Angebot richtet sich an Historikerinnen und Historiker, die an Universitäten, Fachhochschulen oder freiberuflich tätig sind und dabei insbesondere auch an den wissenschaftlichen Nachwuchs. Die Reihe wird mit Unterstützung der Schweizerischen Akademie für Geistes- und Sozialwissenschaften (SAGW) beim Verlag Schwabe in Basel herausgegeben. Um die Herausgabe eines Themenheftes kann man sich bei der SGG bewerben, bitte beachten Sie das Merkblatt.

Muster Itinera-Vereinbarung
Muster Itinera Verlagsvertrag


[ bisherige Nummern ]
Bestellungen sind zu richten an:
Schwabe AG, Farnsburgerstr. 8, 4132 Muttenz
Tel. +41 (0)61 467 85 75, Fax +41 (0)61 467 85 76

Mitglieder der SGG erhalten auf die Nummern der Itinera 20% Rabatt.


[ email ]


[ nach oben ]


 

Editionen
Die SGG begleitet und realisiert wissenschaftliche Editions- und Publikationsprojekte von gesamtschweizerischem Interesse.

Seit Dezember 2005 ist ein Teil der Edition Maurus Meyer von Schauensee 1798-1802 auf dem Internet publiziert.
[ Briefwechsel im Jahr 1789 ]

Im Frühjahr 2002 hat die Edition der Chronik des Glarner Humanisten und Universalgelehrten Aegidius Tschudi (1505-1572) ihren Abschluss gefunden, die mit 22 Bänden ein Schlüsselwerk der schweizerischen Historiographie für die wissenschaftliche Forschung erschliesst.
Aegidius Tschudi: [ Chronicon Helveticum ]

Mit der Edition der Tagebücher von Markus Feldmann, Journalist und von 1952 bis 1958 Vorsteher des Justiz- und Polizeidepartements im Bundesrat, hat die SGG eine einmalige Quelle zur Schweizergeschichte des 20. Jahrhunderts erschlossen. Die Tagebücher illustrieren nicht nur die Herausbildung des Konkordanzsystems in der Zwischenkriegszeit, sondern thematisieren auch die innenpolitischen Spannungen im Zweiten Weltkrieg und die Diskussionen innerhalb der Landesregierung in den 1950er Jahren. Die Edition liegt in 6 Bänden und einer CD-ROM vor.
Markus Feldmann: [ Tagebuch 1923-1958 ]


[ nach oben ]

SZG ] [ Bulletin ] [ Itinera ] [ Editionen ]


 

  SAGW© 04-07-2014 SGG SSH SSS SSI - Impressum - Webmistress